Brigitte interviewt Doris Uhlich

kurz in der Pause:

Was hat Dich bewegt, an diesem tollen Projekt teilzunehmen?

Mit dem Festspielhaus St.Pölten verbindet mich meine Tätigkeit als „artist in resinence“, während der ich workshops und Soloauftritte machen durfte. Ich finde es ganz toll zu diesem Projekt eingeladen zu sein. Ich liebe es, mit Gruppen zu arbeiten, noch dazu mit Laien, die dann auf einer Bühne stehen werden,wo sonst nur Profis auftreten. Die Arbeit, auch mit älteren Menschen ist für mich faszinieren. Wobei mir dieser, wahrscheinlich nur zehnminütiger Auftritt, gar nicht das Wesentliche ist, sondern der Weg dorthin!

Ich liebe beim Tanz die Herausforderung. Extreme wie Laie- Profi, Mögliches- nahezu Unmögliches, Kraftvolles-und ganz Leises in Bewegung auszuloten! Darin liegt ungeheuerlich viel Kraft, Kreativität und Neues!Ich freue mich sehr auf diese Arbeit und die Gestaltung dieses Weges und seiner Entwicklung!

Danke Doris: wir freuen uns alle auf das nächste,bewegte Training   😉

im Gespräch!

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s